Hochgenaues taktiles Messen

- Werth VideoCheck mit Renishaw SP80 -

Die bewährteste Konstruktion zum Bau hochgenauer Koordinatenmessgeräte ist die Bauweise feste Brücke. Hier bewegt sich das Werkstück mit dem Messtisch in Y Richtung, und die X und Z-Achse bewegen sich davon getrennt auf der festen Brücke. Der Vorteil dieser Konstruktion liegt darin begründet, dass Maßstäbe und Antriebe in allen 3 Achsen zentral angeordnet werden können und die hohe Systemsteifigkeit geringste Messunsicherheiten erlaubt. Daher ist der Werth VideoCheck die ideale Basis für das Tastsystem SP 80 von Renishaw. Der SP 80 ist ein hochgenaues passives Scanningsystem mit integrierten Maßstäben und jeweils 20nm Auflösung in den Maßstabssystemen. Jede Achse bietet 5mm Messbereich. Aufgrund der Parallelogrammkonstruktionen erfolgt jeweils eine achsparallele Taststiftauslenkung. Dieses verhindert z.B. Schaftantastungen beim Einsatz mit langen Taststiften (bis 500mm Länge).
Aufgrund seiner hochgenauen Mechanik sind mit entsprechend geeigneten Grundgeräten Werte für die Antastabweichung von einigen Zehntel µm, selbst bei langen Taststiften erreichbar.

Messung von Innenverzahnungen an Lenkwellen
 

Werth Aktuell

Echter „Multisensor“

Echter „Multisensor“

Der Multisensor

Die aktuelle
Hauszeitung (5.5 MB)
der Werth Messtechnik GmbH